| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Angeln - Binnengewässer: Fische

Mecklenburg-Vorpommern ist das deutsche Bundesland, mit der größten Gewässer- und Artenvielfalt. Sowohl das salzige Ostseewasser, die brackigen inneren Küstenwasser als auch die weit gegliederten Binnengewässer sind Lebensraum für außergewöhnlich viele Lebewesen am, im und auf dem Wasser.

Über 75 Fischarten wurden schon nachgewiesen. Allein in den Binnengewässern kann der Angler mit ca. 50 unterschiedlichen Überraschungen zwischen A wie Aland und Z wie Zingel rechnen.

Eine kleine Auswahl der häufigsten Arten:

  • Aal: in allen Seen, Flüssen und Kanälen reichlich, in anderen Gewässern oft guter Besatz
  • Barsch: überall reichlich, in Kleingewässern häufig kleinwüchsig
  • Blei: überall reichlich, gute Stückgewichte
  • Karpfen / auch Amur- und Marmorkarpfen: nahezu in allen geeigneten Gewässern guter Besatz, hohe Stückgewichte
  • Plötze/Rotfeder/Güster: überall reichlich; Massenfänge möglich, aber nicht gestattet
  • Hecht: in allen Seen, Flüssen, vielen Torfstichen und Teichen guter Bestand / Besatz
  • Forellen/Äschen: in Teichanlagen, Seen und ausgewiesenen Salmonidengewässern (Sondergenehmigung) guter Bestand
  • Schleien: überall v.a. in Flachgewässern, vielen Teichen, Torfstichen guter Bestand
  • Wels: in Großseen und Warnow regelmäßig, sehr hohe Stückgewichte
  • Zander: in Seen, Flüssen und Kanälen reichlich, guter Bestand/Besatz, gute Stückgewichte.

Autor: Dr. Jochen Zimmermann

Anzeige:

Zusatzinformationen

Angeln

Google-Suche

 

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: