| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Angeln - Binnengewässer: Reviere

Mecklenburg-Vorpommerns Landschaft ist eine Hinterlassenschaft der letzten Eiszeit. Moränen, weite Ebenen, sanfte Hügel, tiefe Wälder und eine unbeschreibliche Fülle fließender und stiller Gewässer, das gibt es so nur noch hier. Eine weitgehend intakte Natur, eine vielversprechende heile Welt.

Der Angler, seine Familie, Freunde und Partner finden hier überall und in großer Fülle Möglichkeiten für Entspannung und aktive Erholung, vor allem Ruhe und landestypische Gelassenheit und Gastfreundschaft.

Für den Angler sind folgende Reviere von besonderem Reiz:

  • Westmecklenburg zwischen Ostsee und Elbe
    Insbesondere Ratzeburger- und Dassower See, Schaalsee, die Stepenitz, Radegast und Sude, der Stör und der Müritz-Elde-Kanal und vor allem das Schweriner Seengebiet
  • Nordmecklenburg zwischen Grevesmühlen und Stralsund
    Insbesondere das Warnow-Gewässersystem, der Wariner- und Neuklostersee, der Wallensteingraben, das Sternberger Seengebiet und die Recknitz- und Trebelniederung
  • Mecklenburgische Schweiz zwischen Güstrow und Demmin
    Insbesondere die Seenkette und Fließgewässer rund um Güstrow, der Kummerower und Malchiner See und ihre Verbindungskanäle
  • Mecklenburgisches Großseengebiet zwischen Parchim und Waren
    Insbesondere die Müritz, der Plauer-, Fleesen-, Malchower-, Jabeler- Goldberger-, Krakower- und Kölpinsee sowie sehr viele Kanäle und Verbindungsgewässer
  • Südmecklenburg zwischen Mirow und Neubrandenburg
    Insbesondere die Seen um Mirow und Wesenberg, die Feldberger Seenlandschaft und die Verbindungsgewässer zur Müritz-Havel-Wasserstrasse
  • Mecklenburg-Vorpommern zwischen Greifswald und Pasewalk
    Insbesondere das Pommersche Peene-Gewässersystem, die Ucker-Randow-Niederung und die Friedländer Wiese mit ihren zahlreichen Teichen, Fließen und Torfstichen.

Rechtliche Hinweise

Ein gültiger Fischereischein und eine Angelerlaubnis vom jeweiligen Fischereiberechtigten sind notwendige Voraussetzung für das Angeln in Mecklenburg-Vorpommern. Die meisten Fremdenverkehrsämter, Angelshops oder in den Gemeinden die Angelvereine oder ortsansässigen Fischer geben Angelkarten als Tages-, Wochen- oder Monatskarte aus oder sind bei der Beschaffung behilflich. Die Preise sind zwar regional unterschiedlich, aber für die meisten dieser Gewässer hat der Landesanglerverband M-V Pachtverträge abgeschlossen und es gibt die Karten zu moderaten Preisen auch für Gastangler.

 

Das Chartern von Booten mit einer Motorisierung über 5 PS erfordert einen Sportbootführerschein. Beim Chartern von Hausbooten gibt es für bestimmte Wasserstraßen Ausnahmen. Darüber informiert der Bootscharterer.

 

Schonzeiten, Mindestmaße und andere Vorschriften, die im Regelfall beim Erwerb des Angelscheines ausgehändigt werden, sind für jeden Angler Weidmannspflicht.

 

Autor: Dr. Jochen Zimmermann

Anzeige:

Zusatzinformationen

Angeln

Google-Suche

 

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: