| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Rostock - Die Unterwarnow

Zwischen Petridamm und Liebesinsel

Angler wissen, der heilige Petrus ist ihr Schutzheiliger. In Rostock ist St. Petri die Kirche, die von allen Stellen am besten zu sehen ist. Ihr über hundert Meter hoher Turm ist für die Rostocker ein Wahrzeichen und für die hiesigen Angler ein Markenzeichen mit Symbolwert. Petri Heil - hier hat der Gruß durchaus doppelte Bedeutung.

Entlang der gesamten Unterwarnow gilt seit 1252 Rostocker Fischereirecht. Dieser Bereich beginnt direkt unterhalb der Petrikirche am Mühlendamm und endet an der Liebesinsel, sie liegt am Nordufer des Breitlings. Kein einziger Meter der Uferlinie hier ist noch wirklich unberührte Natur. Überall hat der Mensch kultiviert, zivilisiert und industrialisiert. Allerdings; was noch vor wenigen Jahren alltäglich in Benutzung war, wird heute v.a. durch die Natur selbst wieder in Besitz genommen. Weite Schilfgürtel und Seerosenfelder, wo kürzlich noch intensive Schifffahrt stattfand. Oder im Alten Stadthafen, einst hat hier die Rote Armee mitten in der Stadt ihre Waffentransporte entladen, oder auf dem Gelände der früheren Neptunwerft, als da noch Schiff um Schiff gebaut oder repariert wurde; die Angler fanden schnell eine neue Verwendung. Und das wunderschöne Gehlsdorfer Ufer. Von hier aus hat mancher Maler die Stadtsilhouette Rostocks auf Leinwand gebracht. Heute ist es eine Beststelle für die vielen Aal-, Zander- und Barschangler.

Oldendorf, Langenort, Schmarl oder Groß Klein, ehemals selbständige Dörfer, heute längst eingemeindet, aber alle an der Warnow gelegen und mit einem besonderen Reiz für den Petrijünger. Und da, wo ich als kleiner Junge noch im Schilf des Breitlings manchen schönen Hecht erbeutete, da wohnte mein Onkel in einem kleinen Ort namens Petersdorf. Heute liegt an dieser Stelle der riesige Seehafen Rostock mit seinen kilometerlangen Kaikanten. Ab Mitte März beginnt hier ein anglerischer Höhepunkt besonderer Qualität. Über zwei Monate lang versammeln sich tagtäglich Tausende, um dem Hering nachzustellen. Einen solchen Höhepunkt des Massentourismus, der noch dazu ohne jede Werbung funktioniert, der wird woanders längst intensiv vermarktet. Anders hier in Rostock. Ganz langsam beginnen sich die Stadt und die zuständigen Hafengesellschaften darauf einzustellen. Am Anfang waren es Verbote über Verbote. Als die nicht recht halfen, eine anstrengende Stillduldung. Dann vor einem Jahr ein deutliches Einlenken und in diesem Jahr schon fast so etwas wie eine Begrüßung. Wenn sich doch nur alle Angler an die Spielregeln halten könnten, dann wäre nicht nur dem Heiligen Petrus ein Dienst erwiesen...

Methoden

Spinn-, Pilk-, Posen- bzw. leichte bzw. mittelschwere Grundangel, in den Tiefenwasserbereichen (Fahrrinnen) von Land oder Boot aus auch etwas schwerere Montagen.

Köder

Tau-, Watt-, Rot-, Seeringelwurm, leichte Pilker, Spinner, Blinker, Wobbler, Twister oder Heringspaternoster, Köderfisch, Fetzenköder.

Gerät

Spinnruten (Wg. 30-60 g), leichtes bis mittelschwere Grundgerät, leichte bis mittlere Posenangeln (Knicklichtpose auf Aal und Zander).

Extratipp

Sehr beliebt ist das Aalangeln nach Gehör. Dabei wird eine posenlose Montage benutzt, die aus einer max. 3 g Bleikugel, Wirbel, 50 cm Mundschnur (0,25), kleiner scharfer Haken, kurzer Rute (2,5 m) und Rolle mit 0,30 Schnur besteht. Beködert mit einem Wattwurm wird die Angel direkt an den Kaikanten (bei Wassertiefe bis 13 Meter) in ca. 2-3 m Tiefe angeboten. Die Ruten liegen dabei auf dem Boden. Die Rutenspitze ragt nur ca. 10 cm über die Spundwand hinaus. Als Bissanzeiger wird bei offenem Rollenbügel eine in die Hauptschnur neben der Rolle leicht eingehängte Kugelglocke benutzt. Der Anbiss ist selbst aus einigen Metern Entfernung deutlich zu hören, wenn das Glöckchen über den Betonboden rutscht.

Anzeige:

Zusatzinformationen

Angeln

Google-Suche

 

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: