| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Küstenreviere in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock und Warnemünde - Das Revier

Lage:

Außenküste zwischen Halbinsel Wustrow und Graal-Müritz mit Unterwarnow, Hansestadt Rostock und Warnemünde, Kühlungsborn, Rerik, Heiligendamm, Graal-Müritz.

Kurz & knapp:

  • eines der attraktivsten Segelreviere Europas
  • fast geradliniger Küstenverlauf, ideale Strömungs- und Windverhältnisse sowie sichere Wassertiefen.
  • kilometerlange Sandtrände.
  • Hansestadt Rostock: Größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern mit sehenswerter Altstadt.
  • Heiligendamm: ältestes Seebad Deutschland, 1793 gegründet.

Beschreibung:

Dieses Seegebiet mit dem fast geradlinigem Küstenverlauf, idealen Strömungsverhältnissen und sicheren Wassertiefen gehört zu den schönsten und beliebtesten Segelrevieren nicht nur der Ostsee, sondern in ganz Deutschland. Der Kurs führt von Westen vom Ostseebad Kühlungsborn kommend vorbei an der abwechslungsreichen Küstenlandschaft mit den Ostseebädern Heiligendamm und Nienhagen bis zur Mündung der Warnow im Ostseebad Warnemünde. Die Warnemünder Hafeneinfahrt wird von zwei Leuchtfeuern auf der West- bzw. Ostmole flankiert. Der Hafen ist stark vom Berufsverkehr (Frachtschiffe, Fähren und Kreuzliner) frequentiert, dazu kommen bei Westwind Kreuzseen im Bereich der Molenköpfe. All dies erfordert vom Skipper umsichtiges Navigieren. Anlegemöglichkeiten gibt es zum einen in Warnemünde selbst am Alten Strom und im Yachthafen Hohe Düne, zum anderen kann man aber auch die ca. acht Seemeilen lange Warnowmündung bis zum attraktiven Rostocker Stadthafen befahren und sich hier unterwegs ein Plätzchen an einer der vielen Steganlagen suchen. Vom Stadthafen aus hat man nicht nur einen herrlichen Blick auf die von alten Speichern und hoch aufragenden Kirchtürmen geprägte Silhouette Rostocks, sondern ist auch in wenigen Minuten direkt im Stadtzentrum. Von Rostock aus öffnet sich in Richtung Osten der Weg zu einem Törn nach Stralsund, Rügen und Hiddensee. Nach wie vor gibt es aber auf diesen ca. 60 Seemeilen an der Außenküste nur eine Anlegemöglichkeit in Notfällen (Nothafen Darßer Ort).

Sport & Spass:

Der fast geradlinige Küstenverlauf, ideale Strömungsverhältnisse und sichere Wassertiefen machen das Revier zum Seglerparadies schlechthin. Surfer finden im gesamten Revier gute Bedingungen, sollten sich aber vor den Buhnen in Acht nehmen. Für erlebnisreiche Ausflüge ins malerische Hinterland empfehlen sich Paddeltouren auf der Warnow. An ihrem Ufer versammeln sich die Petrijünger ebenso wie auf der Warnemünder Mole und der Seebrücke in Heiligendamm. Oder sie heuern auf einem der Fischkutter am Alten Strom in Warnemünde an.

Land & Entdeckungen:

Rostock bietet alles, was das Urlauberherz begehrt - eine wunderschöne Altstadt, eine bunte Restaurant- und Shoppingszene, kulturelle Vielfalt, einen stimmungsvollen Stadthafen und historische Kostbarkeiten. Vom einstigen Reichtum der Hansemetropole zeugen drei kolossale Backsteinkirchen, das prunkvolle Rathaus, die älteste Universität des Ostseeraumes und das Kloster zum Heiligen Kreuz. Der wunderschöne Zoologische Garten lädt zu spannenden Safaris ein. Nach Bad Doberan pilgern jährlich Tausende, um das berühmte Münster zu bewundern. Kenner halten den atemberaubenden Sakralbau für die Krönung der Backsteingotik. Auf die glanzvolle Vergangenheit als großherzogliche Sommerresidenz trifft man in Bad Doberan an allen Ecken. Klassizistische Palais und elegante Villen zieren die Plätze und Straßen, durch die gemütlich der "Molli" dampft. Die Schmalspurbahn hält auf ihrem Weg nach Kühlungsborn an der ältesten Galopprennbahn des europäischen Festlandes und im Seebad Heiligendamm. Wer dem Trubel entfliehen möchte, dem sei ein Spaziergang durch die Kühlung empfohlen. Der eiszeitliche Höhenzug mutet an wie ein Mittelgebirge im Miniformat und gab dem Seebad Kühlungsborn seinen Namen. Wie erfinderisch die Baumeister Ende des 19. Jahrhunderts ans Werk gingen, zeigt eindrucksvoll das Jagdschloss Gelbensande in der Rostocker Heide. Die einstige Sommerresidenz des Mecklenburgischen Großherzogs Friedrich Franz III. und seiner Gemahlin Anastasia Michailowna vereint Elemente der Neogotik, des Cottage-Stils und der russischen Bojarenhäuser. Bestaunenswert sind auch die lange Seebrücke in Graal-Müritz, das Jagdschloss Gelbensande in der Rostocker Heide und der Gespensterwald bei Nienhagen.

Sprechfunk:

  • Rostock port, UKW-Kanal 10
  • Warnemünde traffic, UKW-Kanal 73
Anzeige:

Zusatzinformationen

Küstenreviere

Google-Suche

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: