| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Die Warnow vom Mildenitz-Zufluss bis Eickhof

Länge: 7 km
Dauer: 1 Tag
Beschreibung:
Bei dieser Tour startet man in Sternberger Burg oder nahe dem Mildenitz-Zufluss. Dieser Flussabschnitt ist das "Filetstück" der Warnow und wird entsprechend stark frequentiert. Die Warnow ist in ihrem Durchbruchstal z.T. flach und steinig und beschert bei flotter Strömung ausserdem einige Baumhindernisse. Eine tiefliegende Fußgängerbrücke ist zu unterqueren und erfordert ebenfalls erhöhte Aufmerksamkeit. Die Ufer sind urwüchsig bewaldet, die Hänge im Durchbruchstal sind bis zu 30 m hoch.

Im weiteren Verlauf durch eine traumhafte Waldlandschaft ist eine Insel im Fluss rechts zu umfahren und eine flache Stahlbrücke ist links zu umtragen oder bei geringem Wasserstand zu unterqueren. An der Eisenbahnbrücke vor Eickhof ist wegen flotter Strömung noch einmal Aufmerksamkeit gefragt.

Vor der Kanu-Slalom-Übungsstrecke mit Fischtreppe in Eickhof kann links oder rechts bequem ausgebootet werden. Der Kanu-Rastplatz im "Naturdorf" Eickhof bietet viele Annehmlichkeiten (Zelten, Heuhotel, Zimmer, Hofladen, ...)
Sehenswertes:
Sternberg: Stadtkirche St.Maria und St.Nikolaus (13.Jh.), Backsteingotik, Mühlentor, Wallmauer
Warnow-Durchbruch
Tourkarte:
Tourkarte

Zeltmöglichkeiten / Vereine:

Wasserwanderrastplätze:

Anbieter für Kanutouren und -zubehör:

19406 Sternberger Burg
 
Texte: Walter Rohde und Dirk Ulrich, Landes-Kanu-Verband M-V
Stand: Januar 2007
Anzeige:

Zusatzinformationen

Google-Suche

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: