| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Von Travemünde bis Ueckermünde

Länge: 320 km
Dauer: beliebig
Beschreibung:
Die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns in ihrer gesamten Länge zu befahren ist reizvoll. ob es aber auch möglich ist, hängt von Windstärke und Windrichtung ab. Vor einer Tour sollte daher ausführlich der Wetterbericht studiert werden. Natürlich kann man sich nach Bedarf auch einzelne Teilabschnitte herauspicken.

Beginnt man diese Tour in Travemünde-Priwall (Marina, Vereinszeltplatz des Vereins für Kanusport Lübeck) ist man bereits nach wenigen Minuten auf der Ostsee. Die Lübecker Bucht wird mit Kurs NO überquert, nach 25 km erreicht man das Ostseebad Boltenhagen. Der Zeltplatz dieses Etappenziels liegt etwa 300 m östlich der Seebrücke am DRK-Turm. Hier müssen der Strand und die Hauptstraße Boltenhagens mit dem Bootswagen überquert werden (20 m).

Die Weiterfahrt führt uns ums Tarnewitzer Huk, durch die Wohlenberger Wiek und die Eggers-Wiek in die Wismarbucht. Nach etwa 20 km Fahrt kann im Sportboothafen der TSG Wismar in Wismar-Vorwendorf angelegt werden. Zelten und Parken ist hier möglich.

Die nächste Etappe führt in Richtung N um Insel Poel herum. Fährt man an der Westküste von Poel entlang, erreicht man nach etwa 12 km Timmendorf. Der sehenswerte Ort ist wegen seines Leuchtturms nicht zu verfehlen und verfügt über einen Zeltplatz. Nach weiteren 15 km Fahrt kommt man zur Halbinsel Wustrow. Sie darf jedoch nicht betreten werden.

Es ist auch möglich, von Wismar aus durch den Breitling zu paddeln und Poel im Osten zu passieren. Dabei wird nach etwa 10 km die Strassenverbindung zur Insel Poel unterquert. Von der Südwestspitze der Halbinsel Wustrow aus kann man Rerik entweder durch das Salzhaff oder durch eine Fahrt an der Außenküste entlang erreichen. Die Strecke beträgt etwa 10 km. Eine Möglichkeit zum Anlegen besteht an der Seebrücke von Rerik. Bei ungünstigen Windverhältnissen wird die Fahrt über das Salzhaff nach Rerik empfohlen. In Rerik kann das Boot dann in die Ostsee umgesetzt werden (100 m, Bootswagen).

Die Etappe von Rerik bis Ostseebad Kühlungsborn ist 12 km lang. Unterwegs kommt man am Leuchtturm Bastorf vorbei. Zelten kann man in Kühlungsborn West. Bis zur Mole von Warnemünde sind von hier aus etwa 23 km zu fahren. Dabei hat man einen schönen Blick auf Deutschlands ältestes Seebad Heiligendamm, auf Nienhagen und das Steilufer der Stoltera.

Möchte man Rostock einen Besuch abstatten, biegt man in Rostock-Warnemünde in die Hafeneinfahrt ein. Hier ist auf den regen Schiffsverkehr zu achten. Über die Unterwarnow bis zur Rostocker Altstadt sind es etwa 10 km.

Bei Fortsetzung der Tour ab Warnemünde auf der Ostsee Richtung Darß sind es bis zum Zeltplatz Markgrafenheide 5 km. Dann geht es am Ostseebad Graal-Müritz und Neuhaus vorbei zum Ostseebad Wustrow (Seebrücke). Hier kann bei Bedarf nach etwa 20 km an der engsten Stelle des Fischlands (vor dem Ortskern von Wustrow) zum Sportboothafen in den Saaler Bodden übergesetzt werden. Ein Bootswagen ist dabei erforderlich. Die sich anschließende Strecke Wustrow - Prerow - Zingst - Stralsund ist in der "Boddentour" ausführlich beschrieben.

Entscheidet man sich, die Tour ab Wustrow auf der Ostsee fortzusetzen, werden nach etwa 20 km Darßer Ort und die Bernsteininsel erreicht. Am Leuchtturm bietet sich eine Pause mit Besichtigung des Leuchtturms an. Eine Umrundung von "Darßer Ort / Bernsteininsel" ist nur bei entsprechender Wetterlage, windrichtung und Windstärke möglich! 5 km östlich von Darßer Ort liegt das Ostseebad Prerow (Zelten, Seebrücke). Hier kann man sich bei "Hohe Düne" für ein Übersetzen in den Prerowstrom und damit den Bodden entscheiden.

Eine mögliche Etappe entlang der Außenküste und ihren Stränden bringt uns vorbei an der Halbinsel Zingst und den Inseln Grosser Werder und Bock (NSG, Betreten verboten!) nach etwa 35 km zum Sportboothafen Barhöft.

Von hier aus kann man sich nach Norden wenden und Rügen umrunden. Es sollte aber bedacht werden, daß auf der nördlich von Barhöft gelegenen Insel Hiddensee nicht gezeltet werden darf.

Fährt man von Barhöft aus nach Südosten in Richtung Prohner Wiek und Strelasund, erreicht man nach etwa 15 km Stralsund. Hier kann beim Stralsunder Kanu-Club diese Etappe beendet werden.

Setzt man von hier die Fahrt Richtung SO fort, passiert man den Rügendamm bzw. die Ziegelgrabenbrücke. Weiter geht es durch den Strelasund und am Deviner Haken (NSG) vorbei. Nach 10 km erreicht man die Marina Neuhof (auch Seekajakstation). Nach weiteren 8 km kommt man am rechten Ufer nach Stahlbrode (Fähre, Zeltplatz, Marina).

Im weiteren Verlauf geht es an den Inseln Riems und Koos (NSG, Betretungsverbot) vorbei und nach weiteren 10 km kann Greifswald-Wieck angesteuert werden. Nachdem die Klappbrücke passiert ist, geht es den Ryck aufwärts und man kann nach etwa 2 Fluss-km am Wasserwanderrastplatz oder bei der HSG Greifswald, Abteilung Kanu, Station machen.

Die nächste Etappe führt über 25 km von Greifswald-Wieck Richtung NO über die Dänische Wieck vorbei an Gahlkow und dem Ostseebad Lubmin um die Halbinsel Struck (NSG) herum in die Hagener Wieck nach Freest (Marina, Zeltplatz). Danach gelangt man in den Peenestrom. Jetzt liegt die Insel Usedom östlich von uns. Peenemünde ist einen Besuch wert. Nach etwa 10 km auf dem Peenestrom gen Süden ist man in Wolgast. Vor der Brücke rechts kann beim Kanu-Sport-Verein Wolgast gezeltet werden.

Nach Passieren der Brücke in Wolgast liegt rechts die Peenewerft, nach 3 km öffnet sich der Peenestrom zur großflächigem Krumminer Wiek. Bis Lassan (Zeltplatz) sind 15 km zu paddeln. Gegenüber liegt der Lieper Winkel der Insel Usedom. Ab Lassan geht es in südliche Richtung zur Zecheriner Brücke (15 km). Danach fliesst von rechts die Peene zu. Weiter südlich geht es mit dem Strom auf das Stettiner Haff. Die Südküste Usedoms bleibt links von unserer Route. Unter Land kommen wir an Mönkebude (Seglerhafen) und Grambin vorbei und sind nach 25 km in Ueckermünde. Hier endet unsere lange Tour.
Sehenswertes:
Siehe einzelne Tour- und Revierbeschreibungen!

Zeltmöglichkeiten / Vereine:

18146 Markgrafenheide
18225 Ostseebad Kühlungsborn
18230 Ostseebad Rerik / Meschendorf
18374 Ostseeheilbad Zingst
18375 Ostseebad Prerow
18375 Ostseebad Prerow
18519 Stahlbrode
23946 Ostseebad Boltenhagen
23999 Timmendorf, OT Strand

Wasserwanderrastplätze:

18347 Ostseebad Wustrow
18374 Ostseeheilbad Zingst
18375 Ostseebad Prerow
18445 Barhöft

Anbieter für Kanutouren und -zubehör:

18374 Ostseeheilbad Zingst
18375 Ostseebad Prerow
 
Texte: Walter Rohde und Dirk Ulrich, Landes-Kanu-Verband M-V
Stand: Januar 2007

Zusatzinformationen

Google-Suche

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen