| Zum Inhalt springen. | Zur Navigation springen. |

Binnenreviere

Warnow

Lage:

Warnow vom Barniner See bis Rostock, Mildenitz mit Goldberg-Sternberger Seengebiet, Krakower Seengebiet, Seengebiet um Güstrow und Unterlauf der Nebel mit Bützow-Güstrow-Kanal, Neukloster-Wariner Seengebiet

Kurz & knapp:

  • Warnow: wasserreichster Fluss des Landes, 155 km lang, durchquert Rostock und mündet in Rostock-Warnemünde in die Ostsee
  • Mildenitz und Nebel: durchfließen den westlichen Teil des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, münden in die Warnow
  • Krakower See: Krakower Obersee steht unter strengem Naturschutz
  • Sternberger Seenlandschaft: etwa 90 Seen, teilweise im Naturpark

Beschreibung:

Die Warnow entspringt nördlich von Parchim und mündet nach ca. 150 km in Rostock in die Ostsee. Fast im gesamten Verlauf zwischen dem Barniner See und dem Ende des Warnow-Durchbruchs bei Eickhof fließt sie durch eine malerische, leicht hüglige Landschaft. Der meist recht träge Fluß bietet aber zwischen Sternberger Burg und Klein Raden auch einen anspruchsvollen Abschnitt mit Wildwasser-Charakter.

Auf der Warnow lassen sich Paddeltouren für jeden Geschmack zusammenstellen, beginnend bei einfachen Tagesausflügen bis hin zur einwöchigen Befahrung des gesamten Warnowlaufes. Auch die Nebenflüsse Mildenitz und Nebel bieten reizvolle Streckenabschnitte.

Das Revier ist auch ein Paradies für Petrijünger. Aale, Karpfen, Barsche, Hechte, Zander und mit etwas Glück sogar Meerforellen lassen sich hier an Land ziehen. Am Unterlauf der Warnow im Stadtgebiet von Rostock sieht man alljährlich im Frühjahr die Meeresangler aufgereiht wie Perlen an einer Schnur beim Heringsangeln.

Eine ganz spezielle winterliche "Wassersportart" wird in dieser Region betrieben - das Eissegeln. Bedingt durch die geringe Wassertiefe frieren viele Gewässer wie der Goldberger See oder der Inselsee sehr schnell zu, was den Eissegelfreaks optimale Voraussetzungen für ihr Hobby schafft. Ein anderes ungewöhnliches Fortbewegungsgerät, das auf der Warnow und dem Krakower See schon gesichtet wurde, ist das Hydrobike. Interessenten können dieses Wasserfahrrad beim Wanderer-Kanu-Verleih testen.

Sport & Spass:

Kein Lärm zerfetzt die Stille. Hier sind Paddler und Kanuten mit Libellen und Fischreihern unter sich. Je nach Wasserstand ist die Warnow ab Bülow oder ab Barniner See befahrbar. In Rostock wird der Fluss zur Seewasserstraße. Die Mildenitz lädt ab Goldberg, die Nebel ab Klueß nahe Güstrow zu idyllischen Touren ein. Auf dem Krakower See genießen Segler, Surfer und Ruderer Ruhe und Entspannung. Wie auch auf dem Dobbertiner See bieten sich aussichtsreiche Fahrten auf dem Ausflugsschiff an. Das Naturschutzgebiet Krakower Obersee bleibt jedoch gänzlich für Flora und Fauna reserviert. Und auf dem Goldberger See herrscht sogar im Winter Hochbetrieb. Dann frönen die Eissegler ihrer eiskalten Leidenschaft.

Land & Entdeckungen:

Auf einer Insel im Sternberger See ist einer der größten archäologischen Schätze Deutschlands zu bewundern - ein altslawischer Tempelort. Fast vollständig von Wasser und beeindruckenden Palisaden umgeben, war er einst kaum zu erobern. Heute stehen die Tore des Freilichtmuseums Groß Raden für staunende Besucher weit offen.

Um das glanzvolle Renaissance-Schloss zu Güstrow scharen sich Dom und Gertrudenkapelle, der Markt mit Rathaus und Pfarrkirche sowie stattliche Bürgerhäuser aus vier Jahrhunderten. Kunstinteressierte pilgern zum Barlach-Atelierhaus und Tierfreunde zum Natur- und Umweltpark.

Von Sternbergs Bedeutung als Fürstenhof und Landtagssitz kündet heute noch die schmucke Altstadt mit ihrer gewaltigen Wallanlage und der hohen Backsteinkirche.

Das Kloster Dobbertin direkt am gleichnamigen See zählt zu den schönsten noch erhaltenen Klöstern in Mecklenburg-Vorpommern.

Ein atemberaubender Blick auf Krakow am See bietet sich vom Turm auf dem Jörnberg. Das exklusive Sterne-Restaurant "Ich weiß ein Haus am See" serviert fangfrischen Fisch.

Im beschaulichen Schwaan führt eine Hubbrücke über die Warnow, und die Stadt Bützow beeindruckt mit imposantem Rathaus im Tudor-Stil und wuchtiger Kirche.

In Kuchelmiß klappert das Rad der Wassermühle im rauschenden Bach.

Anzeige:

Zusatzinformationen

Google-Suche

MV tut gut

Servicenavigation

©mv-maritim.de 2001 - 2012
Anzeige:
Link zu www.warnemuende-sailing.com
Anzeige:
Link zur maritimen Bücherkiste
Anzeige:
MV Karte Kite- und Windsurfen
Anzeige:
Katalog 'Urlaub auf dem Wasser' bestellen
Anzeige: